Schnellsuche

Erweiterte Suche

Kategorien

Mehr über...

Weingut

Newsletter

E-Mail-Adresse:

Glossar

Norbert Tischelmayer
und Utz Graafmann

Argentinien

 

Weitere Unterkategorien:

 

Als Begründer des argentinischen Weinbaus gilt Don Tiburcio Benegas (1844-1910), der 1883 in Godoy Cruz das noch heute existierende Weingut Trapichegründete und erfolgreich mit europäischen und chilenischen Reben experimentierte. Im Jahre 1886 wurde er Gouverneur der Provinz Mendoza und blieb bis zu seinem Tod ein Förderer des argentinischen Weinbaus.Die stark zerstückelten Rebflächen erstrecken sich von Salta im Norden bis Chubutim Süden. Sie bilden im Westen einen Streifen in einer Länge von 1.750 und einer Breite 100 Kilometern entlang den Ausläufern der Anden. Die Höhenlage von durchschnittlich 600 bis 1.200 Meter Seehöhe ergibt kühle Nachttemperaturen. Es gibt aber noch wesentlich höhere Rebflächen in 2.400 Meter und höher. Das Weingut Colomé in Salta kultiviert Reben in 3.111 Meter und besitzt damit diehöchstgelegenen Weinberge der Welt. Im Jahre 2007 betrug die Rebfläche 225.800 Hektar, davon wurden 15,04 Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Auf rund 10.000 Hektar stehen reineTafeltrauben, weitere 3.500 Hektar dienen für die Produktion von Rosinen. Eine argentinische Besonderheit ist die Einteilung der Rebsorten in rote, rosa und weiße Sorten. Mitte der 1970er-Jahre hatte die Rebfläche noch 350.000 Hektar betragen. Durch einen Weißwein-Boom und Marktregulierungsmaßnahmen der Regierung wurden 130.000 Hektar gerodet.
-->
Mendoza

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Anmelden

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?